Wartung eines Wasserbettes

Ein Wasserbett braucht Pflege, mehr als herkömmliche Betten. Aber dafür schenkt es Ihnen neben einer langen Lebensdauer auch den erholsamsten Schlaf den Sie sich vorstellen können.

Es gibt professionelle Anbieter, die Ihr Wasserbett halb- oder jährlich auf Stand bringen und halten. Natürlich ist dies ein Kostenfaktor, den sich heute so mancher Wasserbettbesitzer sparen möchte.

Aber was muss beachtet bzw. gemacht werden und was wird gern übersehen?

Wichtig ist zunächst eine wirkungsvolle hygienische Aufbereitung des Bettes von innen und außen.

Die schwerwiegendsten Fehler sind hier ungeeignete Reiniger und Pflegeprodukte zu nutzen.

Meister Proper ist nicht unbedingt geeignet Ihren Vinylkern zu reinigen und gleichzeitig zu pflegen. Auch handelsübliche Desinfektionsmittel gehören nicht ins Innere eines Wasserkerns. Der Fachmann nutzt erprobte und sichere für Wasserbetten speziell produzierte Mittel um die Lebensdauer Ihres Bettes zu verlängern. Im gleichen Zuge kontrolliert der Fachmann, ob die Wassermenge für Sie noch in Ordnung ist. Ein Blick von außen sieht oft mehr als man selbst. Ein Wasserbett verliert im Laufe von 6-12 Monaten eine kleine Menge Wasser durch Verdunstung. Vielleicht verlieren Sie auch ein bisschen Gewicht – zwar nicht per Verdunstung – aber schwankendes Körpergewicht, auch wenn nur wenige Pfunde können eine Wassermengenanpassung nötig machen. Und? Sie haben die Pumpe und den Schlauch (nächster Fehler – der Gartenschlauch der Verunreinigungen ins Bett befördert) im Waschbeckenunterschrank liegen? Nein? Aber der Fachmann hat alles dabei und ruckzuck ist alles wieder optimal.

Während der professionellen Wartung wird zu dem auch auf Feuchtigkeit zwischen Wanne und Kernen geschaut, was eine Gefahr von Schimmelbildung darstellen kann und es kann Quietschen ;-). Auch kleine Defekte werden hierbei entdeckt und können behoben werden, bevor das große Desaster entsteht. Und glauben Sie mir! Das geübte Auge, welches jeden Tag nichts anderes tut, sieht definitiv mehr!

Und jetzt kommt das wichtigste Argument: Zeit…….

Sie können Ihre wertvolle Freizeit anders nutzen und haben trotzdem ein topgepflegtes Wasserbett mit dem erholsamsten Schlaf ever!

Ist das nicht ein Grund die Wartung einem Fachmann zu überlassen?

Mythen rund ums Wasserbett

Mythos 1

Sie werden in Ihrem neuen Wasserbett wach und in Ihrem Schlafzimmer ergießt sich ein Tsunami, der Parkett und Inventar schnell unbrauchbar machen.

Gut das, dass nur ein Traum war. Ihr Wasserbett ist durch eine hochwertige Auffangwanne vor Auslaufen geschützt. Außerdem sind die modernen Materialien aus denen die Wasserkerne gefertigt werden äußerst strapazierfähig und hochwertige Pflegeprodukte gewährleisten eine lange Lebensdauer. Also keine Angst vor nassen Füssen.

Mythos 2

Sie liegen gemütlich im Bett und Ihr Partner/Ihre Partnerin drehen sich um und katapultieren Sie aus dem Bett……. Doppelbetten haben mit dem Dualsystem genau dieses Problem nicht mehr. 2 voneinander getrennte Matratzen minimieren die Fortleitung der Schwingungen. Zusätzlich kann die Eigenbewegung deutlich eingeschränkt und individuell durch die Beruhigungsstufen (Härtegrade) eingestellt werden. Möchten Sie allerdings ein echtes Seegangsgefühl so bleibt Ihnen nur noch die Möglichkeit eines Schlafzimmers auf dem Hausboot 😉

Mythos 3

Anstelle von Meeresrauschen hören Sie in Ihrem Bett glucksen und blubbern…. Bei fachmännischem Aufbau -der immer zu empfehlen ist- sollten diese Geräusche nicht auftreten. Manchmal können bei mangelnder Pflege Bakterien Gase absondern, die dann Geräusche entwickeln. Dem kann aber Abhilfe geschaffen werden durch professionellen Luftbinder der in den Wasserkern gegeben wird. Nach anschließendem Entlüften steht dann einem Schlaf wie in Abrahams Schoss nichts mehr im Wege und das Einzige was gluckst werden Sie sein vor Freude über Ihr Wasserbett.

Mythos 4

Ab sofort verkaufen wir mit einem Wasserbett ein Miniwindrad für den Garten oder ein Solarpanel für den Balkon…. Scherz bei Seite. Klar Wasserbetten benötigen Strom im Gegensatz zu einem normalen Bett. Das Wasser muss auf eine Temperatur von ca. 28 Grad erwärmt werden, damit Sie im Schlaf nicht auskühlen und sich möglicherweise Nieren oder Blase entzünden. Diese modernen elektronisch geregelten Heizungen sind extrem sparsam, schalten sich ab, wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist und selbstständig wieder ein, wenn die Temperatur zu niedrig wird. Auch sind diese Heizungen sehr gut strahlenisoliert, damit Ihrem gesunden und erholsamen Schlaf Nichts im Wege steht. Ein guter Topper schützt dann zusätzlich die Kerne vor Auskühlung und schont somit auch noch Ihren Geldbeutel.

Mythos 5

Ca. 600 kg wiegt ein gefülltes Doppelwasserbett. Oft hört man: „naja hoffentlich hält die Decke“ oder „nicht, dass das Parkett durchdrückt“ oder „irgendwann findest du dich morgens eine Etage tiefer beim Nachbarn“…….

Wenn sie eine Party feiern und ein Grüppchen von 5 Personen stehen beisammen auf 1,5 qm und klönen, ist die punktuelle Belastung höher als auf den 4qm auf denen das Wasserbett steht. Haben Sie sich darüber schon mal Gedanken gemacht? Ist auch nicht notwendig. Wichtiger ist viel mehr, dass Sie genau wissen wo das Bett hin soll. Denn wenn einmal das Wasser drin ist, kann das Bett nicht mehr verschoben werden.

Mythos 6

Haustiere gehören nie …niemals ins Bett! Naja Sonntagmorgen und wenn Hasi krank ist und wenn ich traurig bin……..

Es gibt viele Fürs und Wieder und es ist jedem selbst überlassen, aber Bedenken, dass die Krallen der Tiere das Bett zerstören könnten müssen Sie nicht haben. Das Vinyl von Markenkernen ist sehr robust und die Kerne sind ummantelt von der Auflage und einem Topper, sodass diese Gefahr verschwindend gering ist. Dies gilt auch für Highheels ;-).

Auch gibt es keine hygienischere Alternative als das Wasserbett. Die Kerne sind abwaschbar und die Auflage sowie der Topper maschinenwaschbar. Daher ja auch perfekt für Allergiker geeignet. Also gönnen Sie sich ein Wasserbett und Hasso sowie Kater Mikesch werden sich freuen.

Work, Life, Sleep Balance ………

Nicht nur das schwedische Möbelhaus hat es verstanden deutlich zu machen was wichtig im Leben ist. Nicht ohne Grund werden die Skandinavier als die glücklichsten Menschen der Welt bezeichnet, obwohl die Lebensumstände dies nicht immer vermuten lassen. Hygge ist das Zauberwort, welches eine bestimmte Lebensauffassung beschreibt, die durch Entspannung, Ruhe, Gemütlichkeit und gutes Essen gekennzeichnet ist.

Die 2000er sind geprägt von Arbeit und Freizeitaktivitäten. Gemütlichkeit, Entspannung und Ruhe sind seltene Gäste geworden. Freizeitstress ein Begriff aus der Wissenschaft dieses Jahrhunderts. Aber woher soll die Energie für Freizeit und Job kommen? Natürlich aus dem Schlaf. Guter Schlaf sorgt dafür, dass Sie morgens entspannt und erholt aufstehen.

Wie leistungsfähig sind Sie im Beruf wenn Sie schlecht geschlafen haben?

Wieviel Spaß macht der Sport, das Kino oder das Essen mit Freunden, wenn Sie müde sind?

Liegen Sie abends im Bett und kommen nicht zur Ruhe oder drehen sich von rechts nach links in der Hoffnung eine angenehme Schlafposition zu finden?

Kalt ist Ihnen auch?

Dann haben wir einen Tipp für Sie.

Das Wasserbett löst diese Probleme. Optimale Anpassung an individuelle Bedürfnisse, Ihre persönliche Bettwärme, Ihre eigene Beruhigung und Wasserfüllmenge sorgen für gesunden und erholsamen Schlaf und generieren die Energie die Sie für den Tag egal ob Job oder Freizeit benötigen. Selbst „Kleinigkeiten“ wie neue Bettwäsche, Laken oder Kopfkissen können die Schlafqualität schon deutlich verbessern.

Stöbern Sie doch einfach mal in unserem Shop und verbessern Ihre Work – Life – Sleep Balance!

www.mh-betten.de

weitere Info´s über Wasserbetten und allem drum herum finden Sie hier:

www.wasserbetten-beratung.com

Wasserbetten Beruhigung: was ist das?


Warum ein Wasserbett? Schwebend schlafen, optimale Unterstützung der Wirbelsäule, maximal entspannender Schlaf, das sind ein Vorteile eine Wasserbettes. Auch Allergiker schwören auf ihr Wasserbett.

Allerdings denken viele Menschen , dass ein Wasserbett endlos schaukelt, sobald man darin liegt. Dank verschiedener Beruhigungsstufen in Wasserbetten ist dies nur ein Gerücht.

Warum brauchen Wasserbetten eine Beruhigung?

Eine Beruhigung im Wasserbett sorgt für weniger Nachbewegung in der Wassermatratze, wenn Sie sich im  Bett bewegen. Je höher die Beruhigungsstufe, desto weniger schwankt Ihr Bett nach. Zusätzlich unterstützt die Beruhigung den Körper. Besonders Menschen mit Rückenbeschwerden oder mit ein paar Kilos zu viel profitieren davon, dass über die Beruhigungsstufe und die individuell angepasste Wassermenge ein zu tiefes Einsinken verhindert wird und eine bessere Gewichtsverteilung erreicht wird.

Wie funktioniert das mit der Beruhigung  einer Wassermatratze?

Es gibt spezielle Vliesmatten oder Schaumstoffe die in die Wasserkerne integriert werden und somit die Beruhigung der Wasserbewegung garantieren. Diese Vliese oder Schäume saugen sich bei Befüllung mit Wasser voll und dämpfen somit die Nachbewegungen in der Matratze. Je mehr davon sich im Wasserkern befinden umso höher ist die Beruhigungsstufe.

Wie viele Beruhigungsstufen gibt es?

Wir bieten 7 Beruhigungsstufen an.

F0 = ohne Vlies oder Schaum, sprich Wasser pur und das ultimative Wasserbettenerlebnis.

Von F1 bis F6 nimmt dann die Beruhigung zu. Dazu ist es sinnvoll und seine Lieblingsberuhigungsstufe herauszufinden am besten in einem Wasserbettenstudio beim Probeliegen.

Wie finde ich meine Beruhigung die ich benötige?

Einige Faktoren spielen hier eine Rolle.

Vor allem Ihre persönliche Vorliebe ob es mehr oder weniger  ‘‘schaukeln“ soll. Möchten sie weiter einsinken oder eher härter liegen? Haben Sie körperliche Probleme oder Übergewicht? Alles das sollte mit Ihnen in einem individuellen Beratungsgespräch geklärt werden. Und natürlich Probe gelegen werden! Auch nach der Auswahl der Beruhigungsstufe ist es noch möglich anhand der Wassermenge fein zu justieren und somit eine optimale Einstellung für Sie zu finden.

https://www.mh-betten.de/Zubehoer/Kerne-fuer-Wasserbetten:::161_82.html

Wie alt ist deine Wasserbettenauflage?

Wie unsere Kleidung altern auch andere Textilien im Wohn/Schlafbereich. Durch Nutzung und Waschen verbleichen Farben, Fasern rauen auf oder Nähte verschleißen.
So auch im Wasserbettenbereich. Auflagen und Topper werden jeden Tag stark beansprucht und müssen regelmäßig gereinigt werden.

Dadurch kommt es zu ganz normalen Gebrauchsspuren, Verfärbungen und zum Beispiel einem mittlerweile hakeligen Reißverschluss.
Durch die mechanische Aufrauhung der Faser wird die Auflage dünner und somit auch weniger komfortabel und ein heute sehr wichtiger Aspekt, weniger wärmeisolierend.

Die Lebensdauer ist daher begrenzt.

Aber eine gute Nachricht, die Entwicklung hat auch im Bereich der Wasserbettentextilien nicht halt gemacht und es gibt mittlerweile moderne langlebige Materialien, die zusätzlich auch den Umweltgedanken unterstützen und nachhaltig in Deutschland produziert werden z.B. unsere Lyocellauflage aus schnell nachwachsendem Holz.
Auch isoliert eine neue Auflage besser und Sie sparen, indem Sie weniger Energie für die Heizung durch weniger Wärmeverlust aufwenden müssen. Besonders fällt dies auf bei Auflagen mit dem speziellen Thermocapliner.

Genug gute Gründe eine Auflage nach einigen Jahren auszutauschen. Gern sind wir Ihnen bei der Auswahl der richtigen Auflage telefonisch behilflich.

Hier eine Auswahl an Auflagen :

https://www.mh-betten.de/Bettlaken/Bettwaren/Auflagen-Bezuege:::168_236.html